Die unprätentiöse, elementare Erscheinung der reinen Form kennzeichnen die keramischen Gefäßobjekte   von Christine Ruff. Ihre Arbeiten bewegen sich zwischen Kunst und Design, zwischen Skulptur und Gebrauchsgegenstand.                              

(Text von Valeria Liebermann)